Vita Dr. Martin Lohr

Werdegang

Dr. Martin Lohr wurde 1969 in Köln – Esch geboren. Nach dem Abitur am Norbert-Gymnasium Knechtsteden und dem zweijährigen Wehrdienst in der NATO-Einheit „Allied Forces Central Europe“ nahm er 1990 das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln auf. Nach acht Semestern legte er das erste juristische Staatsexamen vor dem Oberlandesgericht Köln ab.

Hieran knüpfte die zweijährige Referendarzeit an, u.a. mit Ausbildungsstationen beim Rhein-Kreis- Neuss und bei einer Neusser Anwaltskanzlei. Nach dem zweiten Staatsexamen (1997 vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf) folgte die Erstellung der Dissertationsarbeit am Institut für Versicherungsrecht in Köln, Doktorvater war Prof. Dr. Ulrich Hübner. Zeitgleich arbeitete Herr Dr. Lohr in Teilzeit in der Kölner Arbeitsrechtskanzlei Ulrich Weber & Partner. Nach dem Abschluss des Promotionsverfahrens war Herr Dr. Lohr für zwei weitere Jahre in der vorgenannten Kanzlei als Anwalt im Bereich des Arbeitsrechts tätig, bevor er im Jahr 2000 zum Notarassessor ernannt wurde. Nach Ausbildungsstationen in Köln und Krefeld wurde Herr Dr. Lohr 2003 zum Notar mit Amtssitz in Neuss ernannt. Er ist Amtsnachfolger des Notars Dr. Bertold Reinartz.

Veröffentlichungen / Vorträge:

Herr Dr. Lohr veröffentlicht regelmäßig Beiträge zum Zivil-, Gesellschafts- und Steuerrecht. Eine Auflistung der Publikationen ist beigefügt. Er hält zudem regelmäßig Vorträge bei der IHK und der VHS (im Bereich Dormagen, Neuss, Meerbusch), vgl. die beigefügte Übersicht.

Freizeit /Vereins- und Familienleben:

Herr Dr. Lohr ist im Schützenwesen als Mitglied des Neusser Reitercorps aktiv, zudem ist er passives Mitglied bei den Scheibenschützen. Seine Freizeit gilt überwiegend dem Reitsport, im Übrigen dem Schwimmsport und der Literatur. Seit 2005 ist er ehrenamtlicher Schatzmeister beim Kreispferdesportverband Neuss.

Herr Dr. Lohr ist seit dem Jahr 2004 Mitglied im Lionsverein Neuss – Quirinus, seit dem Jahr 2009 Mitglied in der Gesellschaft Erholung. 1993 heiratete er seine Ehefrau Sandra Meisen-Lohr, beide leben seitdem in Büttgen.